Blutegeltherapie

Die Therapie mit Blutegeln gehört zu den ausleitenden Verfahren. Sie entspricht einem sehr sanften Aderlass.

Die Blutegel geben mit ihrem Speichel verschiedene Stoffe ab, die eine heilende Wirkung auf den Organismus haben. Diese Substanzen wirken entzündungshemmend, entstauend, immunisierend und beschleunigen den Lymphabfluss. Ein Stoff davon ist Hirudin – es hat eine antibiotische Wirkung und ist deshalb Bestandteil vieler Salben, die bei Blutergüssen und oberflächlichen Venenentzündungen Einsatz finden. Eine andere Substanz – Eglin – wirkt entzündungshemmend.

Die Anwendung der Blutegel zu medizinischen Zwecken erfolgt einmalig und mit eigens dafür gezüchteten Tieren. Mehr darüber erfahren Sie in einem persönlichem Gespräch oder unter www.blutegel.de